Ein Aufenthalt im Bregenzerwald inmitten grüner Hügelberge, Wiesen und Felder führte zu einer Serie von sehr kleinen Landschaftsbildern. Verführerisch wie im Original steigt der Nebel aus den Tiefen der Achen und breitet sich wie ein Schleier über das saftige Grün und die dort gehüteten Geheimnisse. Geht die Sonne auf, lebt der Landschaft ein unglaublicher Zauber inne, alles scheint zu leuchten, ein sinnliches Erlebnis, das berührt und ein Augenblick, den es für mich einzufangen gilt.

Neben der Herausforderung, diesen unglaublich ästhetischen Eindruck aufs Papier oder die Leinwand zu bringen, ist mir in meinen abstrakten Arbeiten wichtig, mit wenigen Bewegungen auszuloten, wieviel Realität es braucht, um Landschaft im Kopf entstehen zu lassen - ein Tanz zwischen Abstraktion und Realität.